Immunsystem stärken

1.11.2015
News und Tipps Naturheilkunde >>

 

Fit und gesund in den Winter

Hier meine Tipps:

  • Vitaminreich essen (viel gedünstetes Gemüse v.a. Brokkoli und Rosenkohl, sowie frische Karotten, Paprika, Tomaten,  frisches Obst, frische Kräuter)
  • Das Allicin im Knoblauch schützt vor freien Radikalen und gilt als natürliches Antibiotikum.  Schnittlauch und Petersilie  haben z.b.  eine antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaft.

  • Antioxidantien zuführen (Das Lycopin  -ein fettlösliches Carotinoid in Tomaten ist z.b. ein Antioxidans.
  • Gequollene Chia Samen (max 1 El. Pro Tag) enthalten mehr Omega-3 als Lachs, mehr Antioxidantien als Orangen, mehr Eisen als Spinat, mehr Calcium als Milch, mehr Magnesium als Brokkoli und mehr Ballaststoffe als Leinsaat. Es ist ein Rundumpaket der Mineralstoffe.
  • Sauna 1-2 x Woche
  • Wechselduschen morgens
  • Füße warmhalten
  • Regelmäßige sportliche Betätigung
  • Sonne tanken um das aufgenommene Vitamin B im Körper zu aktivieren (Vitamin D steckt in Hering, Lachs, Thunfisch, Ei, Käse, Milch etc.)
  • Gesunde Ernährung generell um den Körper zu entlasten.
  • Spaziergänge oder Nordic Walking an der frischen Luft
  • Viel trinken v.a. Kräutertee, Ingwertee, stilles Wasser oder heiße Zitrone
  • Küssen sie ihren Partner, denn hier tauschen sie Millionen von Keimen aus , die ihr Immunsystem auf Trab hält und sie ihre Abwehrkraft stärken.
  • Unter anderem kann die Eigenbluttherapie hier unterstützend wirken.

    Es wird nur ein paar ml. Blut aus der Vene am Arm entnommen und dann in den Gesäßmuskel injiziert. Es tut kaum weh und kann dazu führen sich besser zu fühlen und die erste Erkältungswelle auszulassen.

 

Sie, ihre  Familie oder die Kollegen sind schon krank?

 

  • Geschirrspüler auf  mind. 60 Grad einstellen um sie nicht bei der Familie oder Kollegen anzustecken
  • Türgriffe, Tastatur , Maus und Lenkrad hin und wieder desinfizieren (hier lauern die meisten Keime)
  • In die Ellenbeuge niesen und husten, also nicht in den Raum hinein.
  • Frisch gekochte Hühnersuppe essen
  • Homöopathische Mittel und auch Echinacea können bei Ihrer Genesung unterstützend wirken
  • Kein Erkältungsbad nehmen, denn es schwächt eher als das es hilft.
  • Hände regelmäßig desinfizieren statt sie zu oft zu waschen. Durch das Händewaschen wird die Schutzbarriere der Haut gestört und die Haut wird trocken. Ein gutes Händedesinfektionsmittel ist rückfettend und schadet nicht.

 

 

Zurück zur Übersicht