Praxis für Akupunktur - München Süd

In unserer Naturheilpraxis führen wir die Ohrakupunktur aus, da sie schmerzärmer ist als die Körperakupunktur. Für sehr schmerzempfindliche Patienten haben wir auch Akupressurpflaster die ein paar Tage fast unsichtbar am Ohr getragen werden.

Unser Ohr ist der Spiegel unseres Körpers und kann, wie ich glaube, durch eine Ohrakupunktur* auch körperliche Symptome positiv beeinflussen.

Die Ohrakupunktur unterstützt sie  bei Schmerzen, Allergien der Gewichtsreduktion,  Rauchentwöhnungund vielen anderen Krankheiten.

Die balancierte Ohrakupunktur kann aus Sicht der Ohrakupunkteure bei folgenden Krankheiten unterstützend wirken:

Allergien / Heuschnupfen / Asthma

Stress

Raucherentwöhnung

Kopfschmerzen / Migräne

Verspannungsschmerzen

generelle Schmerzzustände

Rückenschmerzen

Regelschmerzen

Schwindel

Abnehmen

und vielem mehr.

 

In manchen Fällen werden Dauernadeln oder Dauerkugeln (mit Hilfe von kleinen Pflastern) gesetzt. Die Ohrakupunktur-Kugeln verwende ich als Heilpraktikerin in Oberhaching zum Beispiel bei kleinen Kindern. Auf Wunsch kann ich auch eine Elektroakupunktur anbieten.

Eine Ohrakupunkturbehandlung sollte aus mindestens 3 Terminen bestehen, meist wird erst dann festgestellt ob ein Patient auf die Behandlung anspricht. Die Kosten für die Ohrakupunktur können sie bei mir telefonisch oder via Email erfragen.

Die Heilpraktiker Praxis für Ohrakupunktur* finden sie in Oberhaching , nur 15 Minuten südlich von München entfernt.

Die Naturheilpraxis  ist auch aus der Umgebung von Grünwald, Solln, Pullach, Schäftlarn, Sauerlach, Brunnthal, Ottobrunn, Unterhaching, Taufkirchen, Deisenhofen, Oberhaching, Harlaching gut zu erreichen.

 

 Termine können sie im Onlinkalender oder telefonisch buchen.

Sabine Schwedler

Münchner Naturheilkunde

Abt-Petto-Str. 31

82041 Oberhaching

S-Bahn Station Deisenhofen

 

 

*Die Ohrakupunktur unterscheidet sich von der traditionellen chinesischen Akupunktur, die von der WHO anerkannt ist. Das kann die Ohrakupunktur nicht in Anspruch nehmen. Wissenschaftliche Nachweise der Wirkung und Wirksamkeit existieren nicht. Angaben zu Anwendungsgebieten beziehen sich auf Beobachtungen einzelner Therapeuten.