Praxis für klassische Homöopathie

Sabine Schwedler - Naturheilpraxis in Oberhaching

Die Geschichte der Homöopathie: Der deutsche Arzt , Chemiker und Forscher Samuel Hahnemann ( 1755-1843) begründete die Homöopathie*.

Der Mensch wird im Ganzen behandelt d.h. der Körper, Geist und Seele.  Das verordnete homöopathische Mittel kann das Gleichgewicht des Menschen nicht selten wieder herstellen und somit zur Selbstheilung anregen.

Durch einen Selbstversuch mit Chinarinde entdeckte er das homöopathische Ähnlichkeitsprinzip.

Homöopathische  Arzneien werden  aus  pflanzlichen, mineralischen oder  tierischen Extrakten gewonnen, potenziert (verdü‚nnt) und dann dynamisiert (verschü‚ttelt).

Samuel Hahnemann entdeckte mit diesem Verfahren einen Weg, diese Extrakte von ihrer materiellen Form zu lösen und die ‚noch vorhandenen, vorwiegend energetischen Information auf einen neutralen Träƒger zu speichern. Somit sei es nach den Vorstellungen der Homöopathen in der Lage, auf einer geistigen Ebene zu wirken, die ihrerseits wiederum die körperliche Ebene  entsprechend  zu beeinflussen und heilend zu wirken.

 
Die Unterschiede:
Klassische Homöopathie in meiner Praxis:
Es wird nur ein homöopathisches Mittel verabreicht.
 
Komplexmittelhomöopathie in meiner Praxis:
Es werden auf Wunsch mehrere Mittel als Mischung verabreicht. Hier gibt es verschiedene Anbieter von Komplexmitteln

Die homöopathische Heilmethode basiert auf:

  • Ähnlichkeitsprinzip
  • Potenzierung
  • Arzneimittelprüfung

Das Ähnlichkeitsprinzip

Man stützt sich auf die Beobachtung, dass eine Substanz, die beim Menschen bestimmte Beschwerden verursacht, dieselben (oder ähnliche) Beschwerden auch zu heilen vermag. Dies ist der Grundsatz der Homöopathie.

"Similia similibus curantur ist der Grundsatz der Homöopathie.  Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden.  

Die PotenzEN

Potenzierung ist eine Verdünnung einer natürlichen Ursubstanz. Man potenziert natürliche Ursubstanzen, damit

- giftige Substanzen harmlos werden

- die Heilkraft aktiviert, dynamisiert und verstärkt wird

Es gibt folgende Verdünnungsstufen:

D = Dezimal-Potenzen: 1:10
Der Arzneistoff wird stufenweise mit 1 Teil Ursubstanz und 9 Teilen Verdünnungsmittel potenziert.

C = Centesimal-Potenzen:  1:100
Der Arzneistoff wird stufenweise mit 1 Teil Ursubstanz und 99 Teilen Verdünnungsmittel potenziert

Q oder LM = Quinquagintamillesimal-Potenzen: 1:50 000

Jede Ursubstanz wird zuerst zur C3-Potenz verrieben und danach in 1:50'000er Schritten weiterverarbeitet.

In der Apotheke gibt es frei verkäuflich alle D Potenzen v.a. hauptsächlich in D6, D12 jedoch hat Samuel Hahnemann nicht mit D Potenzen gearbeitet. 

Niedrigpotenzen/Tiefe Potenzen  wirken auf körperlicher Ebene fur akute Geschehen.

Mittlere Potenzen eignen sich für chronische Erkankungen und wirken auf körperlicher wie auch auf seelischer Ebene.

Hohe Potenzen wirken auf geistiger Ebene und wird als Konstitutionsmittel gegeben.

Einnahme von homöopathischen Mitteln:

Ca. 30 Minuten vor und nach der Einnahme von homöopathischen Mitteln bitte folgendes beachten:

  • auf Kaffee verzichten
  • auf Pfefferminztee verzichten
  • keine Kampferhaltigen Salben etc.
  • kein Hustenbonbon essen
  • nicht Zähneputzen
  • keine Einnahme der Mittel während dem Essen

Es bedarf einer guten homöopathischen Ausbildung, das richtige Mittel für den Patienten zu finden, daher ist es sinnvoller, sich in die Hände eines Arztes mit homöopathischer Ausbildung oder einen Heilpraktiker zu begeben als selbst Mittel auszuprobieren die man in einer "Frauenzeitschrift" gelesen hat. 

Die Homöopatische Behandlung

Bei Ihrem ersten Termin in meiner Praxis für Naturheilkunde und Homöopathie in Oberhaching führen wir eine homöopathische Erstanamnese durch. Dies ist wichtig für die weiteren homöopathischen Behandlungen.  Bitte nehmen Sie sich Zeit für diesen ersten Termin, denn er wird 1,5-2 Stunden dauern.

Bitte bringen sie auch ihre letzten Blutbilder/Laborberichte, ihre aktuellen Medikamente und ihren Impfpass mit. Nach dem ersten Termin erhalten sie entweder Akutmittel oder ein Konstitutionsmittel .

Anwendungsgebiete der Homöopathie:

Hier kann die Homöopathie eventuell unterstützend wirken:

  • Allergien z.b. Heuschnupfen
  • Asthma
  • Schmerzlinderung
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Psychosomatische Erkankungen
  • Depressive Verstimmung
  • Rheumatische Erkrankungen wei Arthritis, Arthrose etc.
  • Neurodermitis und Schuppenflechte
  • Infekte
  • Menstruationsbeschwerden
  • etc.

Sie finden meine Praxis für Naturheilkunde und Klassischer Homöopathie in Oberhaching - München Süd

Auch von hier aus ist meine Homöopathie Praxis bei München Süd schnell und einfach für eine Heilpraktiker Behandlung zu erreichen:
Grünwald, Solln, Pullach, Schäftlarn, Sauerlach, Brunnthal, Ottobrunn, Unterhaching, Taufkirchen, Deisenhofen, Oberhaching, Harlaching

 

*Die Homöopathie wird zwar nach wie vor von der Schulmedizin mit Skepsis betrachtet, der Gesetzgeber erkennt sie dagegen als besondere Therapierichtung an und hat ihr ein eigenes offizielles Arzneibuch gewidmet.

Münchner Naturheilkunde - Homöopathie - Sabine Schwedler - Abt-Petto-Str. 31 - 82041 Oberhaching

MVV S Bahn Haltestelle Deisenhofen