Allergien und Heuschnupfen ganzheitlich behandeln

Eine Allergie oder auch Heuschnupfen ist eine fatale Überreaktion des menschlichen Körpers. Der Körper reagiert auf einen ganz harmlosen Stoff, den er eigentlich vertragen sollte.

Wie entsteht eine Allergie /Heuschnupfen?

Gelangen zum Beispiel Pollen wie z.b. Birkenpollen auf die Schleimhäute, sollte der Mensch eigentlich überhaupt keine Reaktion zeigen, denn Birkenpollen sind, wie wir wissen, ganz harmlos und nützlich.

Bei sensibilisierten Menschen gelangen die Pollen über die Nasenschleimhaut, die Lunge oder die Augen ebenfalls in den Organismus, jedoch passiert folgendes:

  • Beim ersten Kontakt wird gar nichts passieren
  • Beim zweiten Kontakt denkt das Immunsystem es wäre ein ernstzunehmendes Allergen/Antigen und aktiviert die T-Lymphozyten ( eine Gruppe von weißen Blutkörperchen die für die Immunabwehr zuständig sind)
  • Diese T-Lymphozyten schütten nun Botenstoffe aus und es werden die B-Lymphozyten aktiviert die IgE Antikörper gegen das Allergen/Antigen.
  • Die Antikörper reagieren mit den Mastzellen und es wird Histamin ausgeschüttet. Es ist ein Botenstoff der heftige Reaktionen auslöst, wie beispielsweise ein Anschwellen der Nasenschleimhaut, Juckreiz der Augen etc.

Übliche Therapie bei Heuschnupfen:

Desensibilisierung: 

Bei einer Pollenallergie werden in der pollenfreien Zeit über mehrere Wochen/Monate das Allergen - z.B. Birkenpollen - in einer Mischung in den Oberarm eingespritzt. Dies geschieht in einer ansteigenden Menge und soll den Toleranzlevel des Patienten auf diese Allergene erhöhen.  Dies kann jedoch teilweise schmerzhaft sein, mit starken Schwellungen des Arms etc. verbunden sein. 

Antihistaminika:

Diese Medikamente blockeren die Histaminausschüttung und die Allergie / Entzündungsreaktionen reduzieren sich.

Cortison

Manchmal wird vom Arzt eine Cortisonspritze zur Behandlung von Allergien eingesetzt. Diese lindert rasch ihre Beschwerden und hält einige Zeit an. Für Risiken und Nebenwirkungen fragen sie bitte ihren behandelnden Arzt. 

 

Naturheilkunde und ihre Möglichkeiten bei Heuschnupfen und Allergien

Die folgenden Therapien biete ich in meiner Naturheilpraxis in Oberhaching bei München Süd and : Klopfakupressur , Ohr Akupunktur, Homöopathie, Eigenbluttherapie, Komplexmittelhomöopathie und Hypnosetherapie

Klopfakupressur - PsychoKinesiologie

Es werden negative Gedankenmuster sanft bekopft (Sie erwarten quasi schon beim Pollenflugbericht im Radio dass ihre Allergie nun anfängt und schon geht es los mit ihren Allergiesymptomen)  Hier erfahren sie mehr dazu.

Ohr-Akupunktur

Die Ohrakupunktur kann aus meiner Sicht ebenfalls positiv unterstützend wirken. Finden sie auch in Ihrem Umkeis eine erfahrene Heilpraktikerin, die die Akupunkut am Ohr anwendet. Ich bin im Raum Grünwald, Solln, Pullach, Schäftlarn, Sauerlach, Brunnthal, Ottobrunn, Unterhaching, Taufkirchen, Deisenhofen, Oberhaching, Harlaching leicht zu erreichen.

HOmöopathie

Man stützt sich auf die Beobachtung, dass eine Substanz, die beim Menschen bestimmte Beschwerden verursacht, dieselben (oder ähnliche) Beschwerden auch zu heilen vermag. Dies ist der Grundsatz der Homöopathie. Es wird beim Heuschnupfen in der Pollenzeit entweder ein Akutmittel empfohlen oder aber auch ein Konstitutionsmittel.

 

eigenbluttherapie

Die Eigenblutbehandlung soll das eigene Immunsystem dazu anregen aktiv zu werden und die Körpereigene Abwehr zu steigern. Wenn ihr Heuschnupfen normalerweise im Januar/Februar beginnt sollte die Eigenblutbehandlung im Herbst beginnen, denn während der Allergiezeit belastet eine Eigenblutbehandlung den Körper zu sehr da er bereits mit der Allergie zu kämpfen hat. 

Bei einem persönlichen Gespräch kann ich mit Ihnen die verschiedenen Therapiemöglichkeiten erklären und eine geeignete Therapie mit Ihnen auswählen.

 

Stuhluntersuchung

Patienten mit Allergien haben häufig eine gestörte Darmflora.  In meiner Praxis biete ich Stuhluntersuchungen an. Sie bekommen das Untersuchungsmaterial mit nach Hause und senden es via Post direkt an mein Labor. Nach ca. einer Woche bekomme ich die Laborparameter und werde Ihnen eine Therapie empfehlen.

Eine Darmanalyse ist wichtig bei Migräne, Allergien, Verdauungsbeschwerden, Neurodermitis , Psoriasis etc.